Schule in concert!  mehr ...

 Tänzerklasse!  mehr ...

 Bläserklasse!  mehr ...

 Schule mit Courage!  mehr ...

Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Neubrandenburg

Kuscheltier erfreut zum zweiten Mal ein Kind - Dezember 2014

Mehr als einhundert Geschenke haben die Schüler des Musischen Hauses für die Kinder aus dem Asylbewerberheim gepackt. Sie brachten gut erhaltenes Spielzeug von zu Hause mit und sorgten so für strahlende Augen, nicht nur bei Kindern.

         

Spiel und Spaß lassen Sorgen vergessen - Juni 2013

Das traditionelle Kinderfest in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber hielt in diesem Jahr eine besondere Freude für die Kinder bereit: Zwei neue Spielgeräte wurden eingeweiht.Die Schüler des Musischen Hauses vom Sportgymnasium haben dies durch den Erlös des Benefizkonzertes ermöglicht.

  

Statt des Lehrers kommt der „Landesvater“ - Mai 2013

Erwin Sellering besuchte seine Patenschule in Neubrandenburg. Das Musische Haus des Sportgymnasiums ist Teil des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ Emily Twal (links) und Charlott Resske flankierten ihn auf dem Podium. Herr Sellering ist nicht der erste Landespolitiker, der sich den Fragen der Gymnasiasten stellte. Im vergangenen Jahr luden sich die Schüler Silvia Bretschneider ein.

Rocknacht - März 2013

2. Landesnetzwerktreffen MV - September 2012

Am 2. Netzwerktreffen nahmen Schulen aus Schönberg, Boizenburg, Pasewalk, Rostock, Gützkow, Stavenhagen, Neubrandenburg, Altentreptow, Gadebusch, Sanitz, Grimmen, Ludwigslust und Lübz teil. "Es ist schön zu sehen, wie ernst die Schüler, aber auch Lehrer und Eltern, ihr Engagement gegen Rassismus in Mecklenburg-Vorpommern nehmen. Mit Esprit und ganz viel Kreativität setzen die Jugendlichen hier ein starkes Zeichen", so Katrin Schulz, SOR-Landeskoordinatorin und Mitarbeiterin am RAA-Regionalzentrum für demokratische Kultur Westmecklenburg. Als Gäste nahmen u. a. Jochen Schmidt, der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, Julian Barlen von Endstation Rechts, Dr. Gudrun Heinrich von der Universität Rostock und die Kultfigur Storch Heinar an der Veranstaltung teil.

Tag der Abwechslung vom Problem-Alltag - Juni 2012

Kindertag – ein ganz besonderer Tag im Leben der kleinen Menschen. Solch ein schöner Tag sollte auch am 1. Juni für die Kinder der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber gestaltet werden. Bei der Organisation und Umsetzung des Tages standen Irimie Pencov, dem Leiter der Einrichtung, und seinem Team, auch die Schüler des Musischen Hauses vom Sportgymnasium und die mobile Jugendarbeit der Caritas zur Seite.

Sellerings „Patenkinder“ quetschen Landtagspräsidentin aus - Juni 2012

Ministerpräsident Erwin Sellering, Pate des Projektes, hatte sich angemeldet. Doch einen Tag vor seinem Besuch wurde dieser abgesagt. Sellering musste nach Brüssel fahren, um sich für die Mecklenburger Werften einzusetzen und konnte deswegen nicht seine „Patenkinder“ besuchen. Nach der ersten Enttäuschung bei den Schülern wurde aber schnell eine Lösung gefunden: Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider erklärte sich bereit, die Fragen der Schüler zu beantworten. Pausenlos und über eine Stunde lang hörte sie sich die Überlegungen und Fragen des über 30 Leute starken Publikums an und erörterte politische und persönliche Standpunkte. Die Schülerinnen Elisabeth Lange und Charlott Resske erläuterten zunächst die Erfolge und Projekte der Arbeitsgruppe und übernahmen die Moderation. Schwerpunkte des Gesprächs waren der Rechtsextremismus in Neubrandenburg, die Bildungsreformen oder auch Reformvorschläge für das momentane Bildungssystem und die Aufstockung der Asylbewerberzahl Neubrandenburgs.

Rocknacht - Januar 2012

Gemeinsamer Ausflug mit Hindernissen - Dezember 2011

Sakiene reibt sich die kalten Hände. Mit dem deutschen Winter scheint sich die 14-Jährige noch nicht so richtig angefreundet zu haben. Dabei ist es in ihrem Heimatland Afghanistan zu dieser Jahreszeit auch nicht gerade warm.

Selbst in Außenseiter-Rolle geschlüpft - März 2011

Die Projektgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" vom Sportgymnasium Neubrandenburg Musisches Haus ist seit knapp zwei Jahren aktiv dabei, gegen Diskriminierung jeglicher Art zu wirken. Regelmäßiger Kontakt zur Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber, eine Spendensammlung bei der selbstorganisierten Rocknacht und Informationsveranstaltungen von verschiedenen Organisationen sind Beispiele für die bisherigen verwirklichten Projekte.

Laut im Zebra - Januar 2011

Unter dem Motto "Laut werden gegen Rassismus" organisierte die Projektgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" des ehemaligen Lessinggymnasiums am vergangenen Samstag ein Konzert.

Adventszeit im Asylbewerberheim - Dezember 2010

Die Projektgruppe "Schule ohne Rasismus - Schule mit Courage" des Musischen Hauses des Sportgymnasiums überraschte die Kinder und Jugendlliche in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerbe. Die Schüler pflegen diesen Kontakt seit rund anderthalb Jahren. Die Schleckermäuler buken in der Küche leckere, bunte Plätzchen für die Weihnachtsfeier.

Quelle: Nordkurier vom 24./25.12.2010

In MV erst sieben "Schulen ohne Rassismus - Dezember 2010

Schwerin (DPA). Mehr als 800 Schulen bundesweit führen den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". In Mecklenburg-Vorpommern hielt sich das Interesse daran bislang in Grenzen. Erst sieben Schulen kämpfen mit diesem Siegel gegen Rassismus an, im nächsten Jahr sollen aber weitere sieben hinzukommen, wie gestern die Landeskoordinatorin der Kampagne, Esther Wolf; ankündigte. Neben Hamburg ist Mecklenburg-Vorpommern bundesweit das Schlusslicht in der seit 20 Jahren laufenden Aktion. Bewerben können sich Schulen, an denen mindestens 70 Prozent der Schüler, Lehrer und sonstigen Beschäftigten die Initiative mit ihrer Unterschrift unterstützen. ... Einmal im Jahr müssen die Schulen einen Bericht über ihre Aktivitäten und Veranstaltungen gegen Rassismus und Diskrimienierung vorlegen.

Quelle: Nordkurier vom 21.12.2010

Landesvater diskutiert mit "Patenkindern" - Mai 2010

Herr Sellering hat die Patenschaft für das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" für das Musische Haus übernommen, das den Titel vor gut einem Jahr verliehen bekam.

Am 12. Mai 2010 war er zu Gast, um zu sehen, wie die Schule das Projekt seither mit Leben erfüllt hat.

Großes Votum für „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ - Februar 2010

Das Sportgymnasium Haus Zwei (ehemals Lessinggymnasium) ist seit dem vergangenen Jahr Träger des Titels „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“. Nötig dafür ist, dass die Schule einen Paten hat, der Unterstützung liefert. Am Haus Zwei ist es der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD). Auch muss jedes Jahr mindestens ein Projekt gegen Benachteiligung und Ungerechtigkeit gegenüber Randgruppen durchgeführt werden. Entscheidend ist jedoch, dass mindestens 70 Prozent aller Schüler, der Lehrer und des technischen Personals unterschreiben, dass sie sich gegen Diskriminierung einsetzen. Am musischen Haus des Gymnasiums unterschrieben 90 Prozent. Nicht unterschrieben haben eigentlich nur die Personen, die am Tag der Unterschriftensammlung nicht da waren.“, sagte die betreuende Lehrerin Frau Derst. Sie begleitet die Projektgruppe, die aus zirka 30 Schülern aus den Klassenstufen 8-12 besteht, seit der Idee, dieses Projekt im Schuljahr 2008/2009 an der Schule zu starten. Auf die Frage, warum die Schule diesen Titel tragen sollte, meinte sie: “Um die Werte Toleranz, Demokratie und Gewaltfreiheit durch Aktivitäten weiter zu entwickeln und durch die Außenwirkung einen Beitrag für eine nachsichtige Gesellschaft zu leisten.“ Das Konzept kommt eigentlich aus Belgien. Auch hier könnte „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ das größte Schulnetzwerk Deutschlands werden.

Erlös der Rocknacht für das Spielzimmer - Dezember 2009

Als "Schule ohne Rassismus" pflegt das Musische Haus auch Kontakt zur Asyl-Unterkunft. Jetzt übergaben Schüler den Erlös einer Rocknacht an das Heim.

Rocknacht - Oktober 2009

Projekttage im Asylbewerberheim - Juli 2009

Nach langen Vorbereitungen und der Kontaktaufnahme mit dem Leiter der Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende Herrn Penkov stand fest: Wir werden ins Asylbewerberheim gehen und dort die Asylsuchenden kennenlernen.

Feierliche Titelverleihung - April 2009


Ein Höhepunkt des Benefizkonzertes 2009 war die feierliche Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an das Lessinggymnasium. Stellvertretend für den Projektpaten, Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD), nahm Christian Utpatel von der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) MV die Ehrung vor. Um diesen Titel zu behalten, müssen regelmäßig Veranstaltungen stattfinden, die auch schon geplant sind. Das Lessinggymnasium ist bislang erst die siebente Schule im Land, die sich „Schule ohne Rassismus“ nennen darf.

Quelle: Nordkurier vom 28.04.2009